Suzuki Presse
Der neue Baleno
  • Weltpremiere des neuen Suzuki Baleno
  • Neues SHVS Mild Hybrid System sorgt für hohe Kraftstoffeffizienz
  • Verkaufsstart im Frühjahr 2016
Bensheim, 15. September 2015
Der Grundsatz, den Suzuki für die Entwicklung seines neuen Fließheckmodells aufgestellt hatte, lautete: keine Kompromisse. Das Ergebnis ist der Suzuki Baleno mit seiner harmonischen Kombination von fließendem Styling, überragender Leistung dank zukunftsweisender Technik, und einem intelligenten Gesamtpaket.

Für ein neues, bahnbrechendes Fließheckmodell, das Fahrspaß vermittelt und auf die Bedürfnisse heutiger Kunden zugeschnitten ist, wollte Suzuki das Konzept des Kompaktautos zu höchster Vollendung führen. Dazu erklärt der Baleno-Chefentwickler, Kunihiko Ito: „Unser Ziel war es, das ideale Fließheckmodell zu entwickeln, ein kompromissloses Auto mit einem eleganten, ausgereiften und erwachsenen Charakter. Der Baleno verkörpert perfekt alle Elemente, die man bei einem Auto dieser Größe erwartet – Design, Nutzwert, Komfort, Wendigkeit, überragende Fahrleistungen und Sparsamkeit.“

Dank seinem „Liquid Flow“-Design, seiner kompakten Karosserie, seinem geräumigen Innenraum und seinen sparsamen Motoren – auf einer komplett neuen Plattform –

verkörpert der Baleno Stil, Nutzwert, Wendigkeit, Leistung und Sparsamkeit in einem. Darüber hinaus bietet er Komfort auch auf langen Strecken, viel Platz für Erwachsene auf den vorderen und hinteren Sitzen sowie einen großzügigen Kofferraum.

Verkaufsstart des Baleno in Europa ist im Frühjahr 2016.

Highlights des Baleno:

  • Eine komplett neue Plattform mit höherer Steifigkeit und niedrigerem Gewicht, verbesserte Kraftstoffeffizienz, Handling und Stabilität, bei gleichzeitig hervorragenden Sicherheits- und NVH-Eigenschaften.
  • Der neue drehmomentstarke 1.0-Liter-BOOSTERJET-Turbomotor mit Direkteinspritzung und das SHVS (Smart Hybrid Vehicle by Suzuki)*1 mit dem 1.2-Liter-DUALJET-Motor in Verbindung mit der besten Aerodynamik eines Suzuki-Fließheckmodells sorgen für eine hervorragende Kraftstoffeffizienz.
  • Ein sportlich niedriges und zugleich breites Profil, ein fortschrittliches Design der Front, weitläufige Scheiben, expressive Charakterlinien und weich konturierte, durchgängige Flächen verströmen Eleganz und Kraft.
  • Zur innovativen Innenausstattung gehören unter anderem ein modernes Multiinformations-Farbdisplay, eine aktive Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer, und ein mit Apple CarPlay-kompatibles Audio-System mit Smartphone-Anbindung*2.
  • Der Innenraum bietet Platz für fünf Insassen bei großzügiger Schulterfreiheit vorn und großzügiger Beinfreiheit hinten.
  • Der geräumige und flexible Kofferraum ist der größte in seiner Klasse.*3
  • Die radargestützte aktive Bremsunterstützung (RBS) *2 gewährleistet zusammen mit zahlreichen weiteren Sicherheitsmerkmalen ein Höchstmaß an Sicherheit für entspanntes Reisen.

*1Nur für Fahrzeuge mit 1.2-DUALJET-Motor. *2Verfügbarkeit ist abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. *3„B-Segment-Fließheckmodell“ gemäß Suzuki-Definition (Fließheck mit 3.700 mm–4.100 mm Gesamtlänge)

Fließendes Styling

Das an ein dynamisch dahinfließendes Fluidum erinnernde „Liquid Flow“-Design drückt sich in geschwungenen Linien aus und bestimmt das gesamte Erscheinungsbild. Gleichzeitig verleiht eine niedrige und breite Silhouette dem Fahrzeug einen kraftvollen und sportlichen Auftritt.

Exterieur

In der Frontansicht formt sich die Karosserie in fließenden Linien zu einem sportlichen Profil, das ergänzt wird durch einen breiten Stoßfänger, einen markanten Kühlergrill, LED-Leuchten und weitläufige Scheiben mit schwarzen A-Säulen. An den Seiten setzen vom Vorbau zum Heck verlaufende Charakterlinien fließende Akzente, während eine an das Gesamtdesign angepasste Heckklappe den Eindruck von dynamischer Energie, und weich konturierte, durchgängige Flächen den Eindruck von mit Eleganz gepaarter Kraft vermitteln.

Weitere Exterieur-Merkmale:

  • Die Xenon-Scheinwerfer* mit einer kraftvoll-markanten Schwarz- und Chrom-Optik und die auch als Tagfahrleuchten fungierenden LED-Begrenzungsleuchten* vermitteln zusammen mit den für eine gleichmäßige Lichtverteilung sorgenden, innenliegenden Streuscheiben einen Hightech-Eindruck.
  • „Guide me light“-Scheinwerfer* helfen Benutzern dabei, in der Dunkelheit den Weg zu finden, wenn sie den Wagen abgestellt haben oder die Türen mit der Fernbedienung öffnen.
  • Die LED-Heckleuchteneinheit vermittelt dank einer für eine gleichmäßige Lichtverteilung sorgenden innenliegenden Streuscheibe einen modernen Look.*
  • Zur Auswahl stehen neun Karosseriefarben, darunter „Premium Silver Metallic“, das die geschwungenen Karosserielinien betont, und „Ray Blue Pearl Metallic“, das je nach den Lichtverhältnissen zwischen einem grünen und einem roten Farbton changiert.
  • Äußere Leisten aus schillerndem Edelstahl und Türgriffe aus Chrom setzen elegante Akzente.*
  • Herumgezogene Scheiben unterstreichen zusammen mit schwarzen A-Säulen und schwarzen Fensterrahmen* die sportliche Erscheinung.
  • Ein in die fließenden Karosserielinien integrierter, dünner Dachspoiler trägt zur verbesserten Aerodynamik bei.*
  • 16-Zoll Leichtmetallräder* oder 15-Zoll Stahlräder* bilden mit ihrem mechanischen Design einen Kontrast zum fließenden Karosseriedesign.

Interieur

Mit ihren Verbreiterungen an beiden Enden vermittelt die geschwungene Instrumententafel ein Gefühl von Weite. Silberakzente heben sich vom dezenten Schwarz der Kabine ab, während die rötlich-gelbe Beleuchtung der Schaltanzeige sowie der Bedienelemente – unter anderem für die Audio- und Klimaanlage – das Design der Armaturen unterstreicht.

Neben einem eleganten Styling besticht das Interieur durch eine Reihe von Innovationen, die für mehr Informationen, Komfort und Bedienungsfreundlichkeit sorgen:

  • Ein großes, hochauflösendes LCD-Farbdisplay in der Instrumentengruppe zeigt anhand benutzerfreundlicher Grafiken diverse Informationen an, darunter g-Kraft, Motorleistung und -drehmoment, Gaspedal-/Bremsbetätigung und Energiefluss (für Fahrzeuge mit SHVS).*
  • Das Audio-System mit Smartphone-Anbindung und 7-Zoll Touchscreen verfügt über einen USB-Anschluss sowie einen SD-Karten-Steckplatz und zeigt mithilfe einer Heckkamera* den Bereich hinter dem Fahrzeug an. Das System lässt sich über ein USB-Kabel an ein iPhone anschließen, wodurch der Zugriff auf diverse Funktionen von Apple CarPlay wie Maps, Phone, Messages und Music sowie auf Podcasts, Audiobooks und mit Apple CarPlay kompatible Apps anderer Anbieter möglich ist. Das Anschließen von Smartphones ist mittels MirrorLink ebenfalls möglich.
  • Ein Runddisplay und ein kontrastreiches LCD-Feld für die Klimaautomatik setzen einen markanten Akzent.*
  • Eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage nutzt ein Millimeterwellenradar zum Überwachen des Abstands zum vorausfahrenden Fahrzeug und zum automatischen Erhöhen oder Verringern der eigenen Geschwindigkeit, um einen vom Fahrer eingestellten großen, mittleren oder kleinen Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug beizubehalten. Zusätzlich besitzt die Anlage einen Geschwindigkeitsbegrenzer, der unabhängig von der Gaspedalbetätigung das Überschreiten der vom Fahrer eingestellten Höchstgeschwindigkeit verhindert.*

*Verfügbarkeit ist abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.

 

Leistungsschub dank innovativer Technik

Drei neue Technologien bescheren dem neuen Baleno ausgezeichnete Fahrleistungen und einen niedrigen Verbrauch: eine komplett neue Plattform, der neue BOOSTERJET-Turbomotor mit Direkteinspritzung und das SHVS-Mild Hybrid System.

Neue Plattform

Für die Entwicklung der neuen Suzuki-Plattform wurde die Grundstruktur der Fahrzeugunterseite radikal neu konzipiert, um dadurch Gewicht einzusparen und zugleich die grundlegenden Fahrzeugeigenschaften zu verbessern. Gegenüber der derzeit in der gleichen Fahrzeugklasse verwendeten Plattform wurde die Karosseriesteifigkeit um ca. 10 Prozent gesteigert und durch die Verwendung einer durchgängigen, eine glatte Form ermöglichenden Skelettstruktur zugleich das Fahrzeuggesamtgewicht um ca. 15 Prozent reduziert. Da Suzuki darüber hinaus eine Optimierung des gesamten Fahrzeuges samt den an der Fahrzeugunterseite angebauten Komponenten anstrebte, konnten Geräusche und Vibrationen ohne Beeinträchtigung des Fahrkomforts gering gehalten werden.

Neuer 1.0-Liter-BOOSTERJET-Turbomotor mit Direkteinspritzung

Der neu entwickelte 1.0-Liter-BOOSTERJET-Turbomotor mit Direkteinspritzung ist dank eines kleinvolumigen, drehmomentstarken Turboladers verbrauchsgünstig und agil.

Die Steuerung des Wastegate-Ventils, das sich zur Erhöhung des Ladedrucks bei Volllast schließt und im normalen Fahrbetrieb geöffnet bleibt, verringert den Pumpverlust und sorgt so für eine hohe Leistung bei sparsamem Verbrauch.

Der im Baleno verbaute 1.0-Liter-BOOSTERJET-Motor entwickelt eine maximale Leistung von 82 kW/111 PS und ein maximales Drehmoment von 170 Nm.

Ebenfalls für den Baleno angeboten wird ein neuer 1.2-DUALJET-Benzinmotor mit Doppeleinspritzung, dessen verbesserter thermischer Wirkungsgrad eine exzellente Balance zwischen Leistung und Kraftstoffeffizienz ermöglicht.

Als Getriebe gibt es für den 1.0-Liter-BOOSTERJET-Motor wahlweise ein optimal abgestuftes 5-Gang-Schaltgetriebe, dessen speziell entwickeltes, konvergentes Gangpositionierungssystem durch Verringern der Reibungsverluste für ein besseres Schaltgefühl sorgt, oder ein 6-Gang-Automatikgetriebe, das eine hohe Leistung bei niedrigen Drehzahlen und eine optimale Kraftstoffausbeute bei hohen Drehzahlen ermöglicht. Der 1.2-DUALJET-Motor kann wahlweise mit dem gleichen 5-Gang-Schaltgetriebe wie der 1.0-BOOSTERJET-Motor, oder mit einem stufenlosen CVT-Automatikgetriebe kombiniert werden.

Ein Fahrwerk mit intuitiven Fahreigenschaften, MacPherson-Federbeinen und Schraubenfedern vorn sowie einer Verbundlenkerachse und Schraubenfedern hinten ist für agiles Handling ausgelegt. Rollwiderstandsarme Reifen senken einerseits den Verbrauch und gewährleisten andererseits einen guten Geradeauslauf, einen hohen Fahrkomfort und sichere Bremseigenschaften.

Dank eines umfangreichen Testprogramms auf Europas Straßen bietet der Baleno ein Fahrerlebnis, das sich durch die von Suzuki angestrebte optimale Balance zwischen agilem Handling und kultiviertem Fahrkomfort auszeichnet.

Neues Mild Hybrid System (SHVS)*1

Das SHVS-Mild Hybrid System von Suzuki nutzt einen ISG (Integrated Starter Generator = integrierter Startergenerator), der den Motor beim Beschleunigen unterstützt und durch regeneratives Bremsen effizienter Strom erzeugt als ein herkömmlicher Drehstromgenerator.

Der verbrauchsmindernde Effekt des Systems tritt dadurch ein, dass der ISG in seiner Funktion als Elektromotor mit zusätzlicher, beim regenerativen Bremsen gespeicherter Energie die Beschleunigung unterstützt und so Kraftstoff spart. Darüber hinaus ermöglicht das System nach einer automatischen Motorabschaltung einen sanfteren und leiseren Neustart, da es anstelle eines konventionellen Startermotors den Riemenantrieb des ISG nutzt.

Ein kompakter Lithium-Ionen-Akku mit hoher Ladeleistung ermöglicht zudem die häufige Unterstützung des Motors. Im Baleno leistet das System einen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen auf bis zu 93g/km*2.

*1Nur für Fahrzeuge mit 1.2.-DUALJET-Motor. *2Vorläufige Angaben für Fahrzeuge mit SHVS.

Intelligentes Packaging

Das Problem, elegantes Design in Verbindung mit einem geräumigen Innenraum kombinieren zu müssen, wurde durch eine intelligente Raumausnutzung gelöst. Das Ergebnis ist ein intelligentes Packaging, das sowohl geräumigen Komfort als auch den größten Kofferraum in seiner Klasse ermöglicht. Mit ausschlaggebend für dieses Raumwunder auf weniger als vier Metern Gesamtlänge ist der durch die komplett neue Plattform und eine kompaktere Motorbauweise mit geringerer Einbauneigung zusätzlich frei gewordene Platz im Innenraum.

Sitze

Dank des großen Abstands zwischen den Vordersitzen genießen Fahrer und Beifahrer großzügige Schulterfreiheit. Ebenfalls dem Fahrkomfort förderlich sind die optimierte Form und Federung der Sitze mit ihren Bezügen aus leichtem und strapazierfähigem Material.

Der beträchtliche Abstand von 805 mm zwischen den Vorder- und Rücksitzen beschert den Fondpassagieren großzügige Beinfreiheit. Die mit durchgängiger oder geteilter Lehne lieferbaren Rücksitze lassen sich mit einem Handgriff umklappen und verfügen über drei separate Kopfstützen. Großzügige Türausschnitte erleichtern Fondpassagieren den Ein- und Ausstieg.

Kofferraum

Mit einem Fassungsvermögen von 355 Litern ist der Kofferraum des Baleno der größte in der Klasse der B-Segment Fließheckmodelle*. Der Platzgewinn auf beiden Seiten durch eine optimierte Form der Radaufhängungen erleichtert das Verstauen von langen oder breiten Gegenständen.

Ein weiteres bestechendes Merkmal des Kofferraums ist seine Flexibilität. Man gewinnt zusätzlichen Platz, indem man die Rücksitzlehnen umklappt, die Vordersitze nach vorne schiebt und den Kofferraumboden in der oberen oder unteren Position benutzt.

*Laut Suzuki-Studie zu B-Segment Fließheckmodellen nach Suzuki-Definition (Fließheck mit 3.700 mm–4.100 mm Gesamtlänge) und Messverfahren des Verbands der deutschen Automobilindustrie (VDA).

Aktive und passive Sicherheit

Als Unterstützung für den Fahrer und zur Minderung des Verletzungsrisikos bei Unfällen ist eine Reihe von Sicherheitstechnologien vorhanden. Die wichtigste dieser Technologien nennt Suzuki radargestützte aktive Bremsunterstützung*1 (RBS). Sobald das Fahrzeug schneller als ca. 5 km/h fährt, erkennt das RBS mithilfe eines Millimeterwellenradars ein unmittelbar vorausfahrendes Fahrzeug. Im Falle eines Kollisionsrisikos reagiert das RBS situationsabhängig und 1) alarmiert den Fahrer oder 2) verstärkt die Bremskraft oder 3) bremst selbstständig.

Zur Sicherheitsausstattung gehören auch ein ESP®*2, sechs SRS-Airbags und eine Aufprall-absorbierende Karosserie. Darüber hinaus wurden einige Komponenten so konzipiert, dass bei einem Fußgängerunfall ein geringeres Verletzungsrisiko besteht.

*1Verfügbarkeit ist abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. *2ESP® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Daimler AG.

Wichtige Abmessungen

Länge: 3.995 mm; Breite: 1.745 mm; Höhe: 1.470 mm (1.460 mm mit SHVS); Radstand: 2.520 mm; minimale Bodenfreiheit: 120 mm (110 mm mit SHVS); Spurweite vorn/hinten: 1.520 mm mit 185/55R16 Reifen (1.530mm mit 175/65R15 Reifen)

 

 

02_BALENO_side.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,13 MB)
Medium (Bild, 1,13 MB)
Low (Bild, 1,13 MB)
04_BALENO_rear_angle.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,04 MB)
Medium (Bild, 1,04 MB)
Low (Bild, 1,04 MB)
05_BALENO_front.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,09 MB)
Medium (Bild, 1,09 MB)
Low (Bild, 1,09 MB)
06_BALENO_rear.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,57 MB)
Medium (Bild, 1,57 MB)
Low (Bild, 1,57 MB)
07_BALENO_closeup_front.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,9 MB)
Medium (Bild, 1,9 MB)
Low (Bild, 1,9 MB)
08_BALENO_closeup_rear.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,77 MB)
Medium (Bild, 1,77 MB)
Low (Bild, 1,77 MB)
10_BALENO_scene_city.jpg
15. September 2015
High (Bild, 4,19 MB)
Medium (Bild, 4,19 MB)
Low (Bild, 4,19 MB)
11_BALENO_scene_city.jpg
15. September 2015
High (Bild, 2,51 MB)
Medium (Bild, 2,51 MB)
Low (Bild, 2,51 MB)
13_BALENO_interior.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,22 MB)
Medium (Bild, 1,22 MB)
Low (Bild, 1,22 MB)
14_BALENO_interior.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,06 MB)
Medium (Bild, 1,06 MB)
Low (Bild, 1,06 MB)
15_BALENO_luggage.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,33 MB)
Medium (Bild, 1,33 MB)
Low (Bild, 1,33 MB)
16_BALENO_luggage.jpg
15. September 2015
High (Bild, 711,75 KB)
Medium (Bild, 711,75 KB)
Low (Bild, 711,75 KB)
Suzuki_Baleno_Aussenansicht_3_4_Front.jpg
15. September 2015
High (Bild, 2,05 MB)
Medium (Bild, 156,57 KB)
Low (Bild, 23,53 KB)
Suzuki_Baleno_Aussenansicht_Seite.jpg
15. September 2015
High (Bild, 3,7 MB)
Medium (Bild, 179,11 KB)
Low (Bild, 22,08 KB)
Suzuki_Baleno_Cockpit.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,5 MB)
Medium (Bild, 227,61 KB)
Low (Bild, 35,74 KB)
Suzuki_Baleno_Fahrszene.jpg
15. September 2015
High (Bild, 3,81 MB)
Medium (Bild, 229,91 KB)
Low (Bild, 32,96 KB)
Suzuki_Baleno_Karosserie.jpg
15. September 2015
High (Bild, 1,84 MB)
Medium (Bild, 186,92 KB)
Low (Bild, 24,52 KB)
Suzuki_Baleno_Rueckfahrleuchte.jpg
15. September 2015
High (Bild, 703,74 KB)
Medium (Bild, 232,43 KB)
Low (Bild, 28,61 KB)