Suzuki Presse
Der Suzuki Baleno
Bensheim, 01. August 2017

Außen kompakt und für jede Parklücke geeignet – innen so geräumig, dass fünf Erwachsene bequem Platz finden: Mit dem seit Juni 2016 erhältlichen Baleno bietet Suzuki einen Kleinwagen, der die Balance zwischen citygerechten Außenmaßen und alltagstauglicher Geräumigkeit perfekt beherrscht. Wie kaum ein anderes Fahrzeug im B-Segment verbindet er innere Größe und äußere Kompaktheit. Damit steht er ganz klar in der Tradition des japanischen Herstellers, der mit Klassikern wie dem Suzuki Alto oder dem Kult-Kleinwagen Swift immer wieder Meilensteine in diesem Segment gesetzt hat.

Der Gestaltung der Karosserieform lag das neue Design-Konzept „Liquid Flow“ zugrunde. Zusammen mit einer völlig neu entwickelten, extraleichten Plattform bildet „Liquid Flow“ einen wichtigen Bestandteil des Konzeptes rund um den neuen Baleno: Fließende Linien und dynamische Akzente dominieren die Design-Sprache, die neuentwickelte Plattform sorgt für ein geringeres Gewicht und damit eine deutliche Kraftstoffersparnis. Obwohl leichter, bietet die Plattform des neuen Baleno durch ihren Aufbau aus hochfesten Stählen ein besonders hohes Maß an Insassensicherheit.

Den verhältnismäßig langen Radstand von 2.520 mm haben die Suzuki Ingenieure optimal genutzt, um ein Maximum an Beinfreiheit und Bequemlichkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus fasst der Kofferraum des Fließheckmodells ganze 3551 Liter, mit umgeklappter Rückbank sind es sogar 1.085 Liter. Damit wird das Verstauen von Einkäufen oder Reisegepäck zum Kinderspiel.

Mit dem neuen Baleno hat Suzuki einen Spieler im B-Segment platziert, der seine Fahrer überraschen wird: Mit einem Abstand von ca. 805 mm zwischen Vorder- und Rücksitzlehne bietet er selbst auf der Rückbank noch ideale Platzverhältnisse, um auch als Erwachsener bequem und ohne angezogene Knie unterwegs sein zu können. Sogar Langstrecken oder Reisen sind im neuen Baleno mehr als angenehm. Dafür sorgt neben den großzügigen Platzverhältnissen noch eine Palette weiterer Komfort- und Connectivity-Features, die den Baleno zu dem machen, was er ist: ein attraktives Paket, das im Inneren wesentlich mehr bietet, als die kompakten Außenmaße von 3.995 mm Länge, 1.745 mm Breite und 1.470 mm Höhe vermuten lassen. Und tatsächlich hat der neue Baleno einiges zu bieten, was das tägliche Fahren zum echten Erlebnis werden lässt: Je nach Ausstattungsvariante kommt er mit einem Audio-System mit Smartphone-Anbindung inklusive Navigationssystem, Privacy Glass, Klimaautomatik, Lederlenkrad, beheizbaren Außenspiegeln oder Xenonscheinwerfern daher. Über ein großes 4,2-Zoll-LCD-Farbdisplay können Fahrzeuginformationen wie Beschleunigung, Verbrauch, Motorleistung und Drehmoment angezeigt werden. Auch eine G-Kraft-Anzeige ist im neuen Baleno vorhanden. Zudem unterstützt das Audio-System des neuen Baleno Apple CarPlay und ermöglicht damit eine intelligentere und gleichzeitig sichere Nutzung des iPhones. Über Apple CarPlay wird die Nutzung des iPhones zur Führung von Telefonaten, zum Hören von Musik, zum Senden und Empfangen von SMS, zur Nutzung von Karten und vielem mehr optimiert.

Ein weiteres Highlight des neuen Baleno sind die beiden innovativen und besonders kraftstoffeffizienten Motorvarianten: der 1.2-Liter-DUALJET-2 sowie der völlig neu entwickelte 1.0-Liter-BOOSTERJET-Motor3. In der höchsten Ausstattungslinie Comfort ist der DUALJET-Motor zusätzlich mit dem SHVS Mild-Hybrid-System (Smart Hybrid Vehicle by Suzuki)4 ausgestattet – dem ersten System seiner Art, das in einem europäischen Suzuki Modell verbaut wird. Damit geht Suzuki mit dem neuen Baleno einen wichtigen Schritt in Richtung zukünftige Motoren-Technologie und optimierte Kraftstoffeffizienz.

Zielgruppe für den neuen Baleno sind vor allem Paare und Singles in den Vierzigern, die besonderen Wert auf die Praktikabilität und den Alltagsnutzen eines Fahrzeuges legen, denen aber ein unaufdringliches, modernes und zeitloses Design mindestens genauso wichtig ist.

Die Preise für den Suzuki Baleno beginnen bei 13.790 Euro5, produziert wird er für den deutschen Markt in Indien.

1 Gemessen nach der Methode des deutschen Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

2 1.2 DUALJET: Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,3 l/100 km, außerorts 3,6 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,2 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 98 g/km (VO EG 715/2007).

3 1.0 BOOSTERJET MT: Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,4 l/100 km, außerorts 3,9 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,4 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 103 g/km (VO EG 715/2007).

1.0 BOOSTERJET AT: Kraftstoffverbrauch: innerorts 6,1 l/100 km, außerorts 3,9 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,7 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 109 g/km (VO EG 715/2007).

4 1.2 DUALJET HYBRID: Kraftstoffverbrauch: innerorts 4,7 l/100 km, außerorts 3,6 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,0 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 93 g/km (VO EG 715/2007).

5 UVP der Suzuki Deutschland GmbH, zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten.

 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.